Wir denken Individualmobilität neu.

Wer wir sind und was uns antreibt

Wir sind davon überzeugt, dass Städte lebenswerter und nachhaltiger werden müssen. Dabei nimmt die Mobilität eine Schlüsselrolle ein. Aktuelle Mobilitätsalternativen gehen unserer Meinung nach nicht genug auf die Bedürfnisse der Menschen ein. Wir kennen die Probleme wie Stau, schlechtes Wetter oder Parkplatzsuche zu gut und können bei den Auswirkungen der aktuellen Mobilität auf die Umwelt nicht länger zuschauen. Verbote durch die Politik können nicht der einzige Weg sein. Mit einer besseren Lösungen wollen wir einen positiven Beitrag leisten und die Zukunft der Mobilität in Städten aktiv mitgestalten. Mit dem Hopper entwickeln wir ein  ganzheitliches und innovatives Fahrzeugkonzept für den urbanen Raum.

Unsere Werte

Wir glauben, dass sich Mobilität im urbanen Raum verändern muss.

Innovation

Unsere Werte

Durch an die Bedürfnisse angepasste Mobilität wollen wir dem Menschen Freiheit und Unabhängigkeit ermöglichen.

Flexibilität

Wir glauben, dass zukunftsfähige Mobilität CO2 neutral & ökologisch ist.

Umweltbewusstsein

Nachhaltigkeit bei Hopper

Deshalb bieten wir ein hochwertiges, langlebiges und nachhaltiges Fahrzeug für die Stadt an. Dafür ist es notwendig, Dinge anders zu machen, als es die Norm ist. Dafür setzen wir auf faire und nachhaltige Lieferketten mit dem langfristigen Ziel, Teil einer Kreislaufwirtschaft zu sein. Zum Beispiel verwenden wir recyclebare Materialen für die Karosserie. Durch eine geringe Anzahl an Bauteilen ermöglichen wir die Endmontage in Deutschland – um Emissionen zu minimieren und faire Arbeitsbedingungen zu garantieren.

Unsere Mission

Komfortable, ökologische und praktische Mobilität im urbanen Raum ermöglichen.

Unsere Vision

Hopper als Synonym für umweltbewusste und flexible   Mobilität im urbanen Raum.

Das Gründungsteam

Elektromechanik

Martin Halama

Zuständig für die Bereiche Gesamtentwicklung, Mechatronik und Strategie mit langjähriger Erfahrung in der eMobility in einem deutschen Mobilitätskonzern und einem ausgeprägten Netzwerk in der Industrie.

Marketing & Vertrieb

Georg Schieren

Zuständig für Marketing & IT. Wirtschaftsstudierender mit langjähriger Arbeitserfahrung im 
Bereich Fotografie, Film und Webdesign

Finanzen, Licht & Verbundwerkstoffe

Philipp Herrman

Verantwortlich für die Umsetzung der nächsten Prototypengeneration. Spezialisiert auf die Bereiche Kfz-Beleuchtung, Fertigungssysteme und Umsetzungsprozesse mit langjähriger Erfahrung als Projektleiter im Automobilbereich.

Investment & Procurement

Torben Müller-Hansen

Ansprechpartner für Investoren und Zulieferer. Management-Studierender mit Erfahrungen im Bereich Unternehmensberatung und Projektmanagement.

Das Team

Matze

Ist für die Karosserie zuständig – Leicht, Steif und Sicher. Er bringt mit seinem Know-How in Entwicklung, Konstruktion und Fertigung unserem Prototypen voran. Möchte die Mobilität der Zukunft aktiv mitgestalten.

Jan-Hendrik

Ich kümmere mich um die Beschaffung und den technischen Einkauf beim Hopper. Erfahrungen dafür habe ich nach meinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens seit mehr als fünf Jahren im Change Management und der Lieferantensteuerung im Automobilbereich gesammelt.

Angelina

Social-Media Kampagnen und Marken-Ausrichtung. Hat in einer Marketing-Agentur gearbeitet und studiert Int. Mangament.

Sarah

Studiert zurzeit Digital Humanities im Master und macht zurzeit bei Hopper ein Praktikum im Marketing Bereich.

Viktoria

Fokus auf Content-Management und Marketing. Langjährige Erfahrung im Bereich Korrektorat und Lektorat freiberufliche Texterin und Übersetzerin.

Linus

Studiert Elektrotechnik und entwickelt die elektronischen Systeme für den Hopper.

Nicole

Zuständig für die Entwicklung des Anzeige- und Bedienkonzeptes. Studium der Elektrotechnik mit Spezialsierung auf Informations- und Kommunikationstechnik. Erfahrung in IT-gestützten Datenanalysen und -auswertungen.

Freddy

Studiert Wirtschaftsmathematik an der Uni Augsburg und macht bei Hopper gerade ein Praktikum. Er ist für das Screening und die Bewerbung bei Ausschreibungen verantwortlich.

Seif

Jakob

Ist im Vertrieb und Marketing aktiv. Studiert in Insbruck Verfahrenstechnik.

Ellen

Ist seit über 20 Jahren im Bereich Real Estate Research and Consulting beruflich tätig und engagiert sich in der Beratung von Start-ups. Derzeit begleitet sie Hopper zum Thema Marktforschung und Stakeholder Management, mit Fokus auf die Bereiche Real Estate und ESG.

Wir sind auf der Suche nach Investor:innen

Starke Partner:innen für eine gemeinsame Erfolgsstory

Seed-Investmentrunde in diesem Sommer

Wir bewegen uns in einem zukunftsträchtigen Markt mit zweistelligen Wachstumsraten in benachbarten Märkten. Individual Mobilität wird immer wichtiger, mehr Menschen leben in Städten und der Anspruch an nachhaltige Mobilität wird sich in den kommenden Jahren verstärken.

Mit dem Hopper setzen wir auf nachhaltige Trends und haben starke USP`s, die wir durch Patente nachhaltig geschützt haben.

Haben Sie Lust Teil von Hopper Mobility zu werden? Für die geplante Serienfertigung suchen wir starke Partner und benötigen finanzielle Unterstützung.
Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf! Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen.

Ansprechpartner: Torben Müller-Hansen

Tel: +49 1573 6194 850

Das Startup Hopper Mobility

Standort: Augsburg, Deutschland

Gegründet: 12.2019

Hopper Mobility baut ein innovatives Fahrzeug für eine moderne und lebenswerte Stadt. Der „Hopper“ verbindet die besten Eigenschaften vom Auto und Fahrrad – drei Räder, zwei Sitzplätze, ein Dach und einen Kofferraum, alles was man in der Stadt braucht.
Das Fahrzeug mit Fahrradzulassung bringt seine Passagiere bequem, schnell und regensicher ans Ziel und verursacht dabei 90% weniger CO2-Emissionen als E-Autos.
Die Gründer kommen aus der Automobilbranche und wollen mit Hopper Mobilität nachhaltig und zukunftsfähig machen.

Unsere Ziele

Der Hopper ist das bessere Stadtauto. Für die Umwelt und unsere Kunden.

Wir sind davon überzeugt, dass Städte lebenswerter und nachhaltiger werden müssen. Dafür sind nicht Verbote der richtige Weg, sondern bessere Lösungen. Deswegen wollen wir ein Fahrzeug bauen, dass Menschen sicher und komfortabel von A nach B bringt und nebenbei noch die Umwelt schützt.

Städte sind geprägt von Straßen und Parkplätzen für Autos. Mit jedem Hopper, der ein Auto ersetzt, wir die Stadt lebenswerter. Statt versiegelten Flächen für Parkplätze und mehrspurige Straßen entsteht Raum für Parks und Cafés.

Deswegen wollen wir ein zuverlässiges und qualitatives Fahrzeug für den Stadtalltag bauen, dass insbesondere Autofahrer davon überzeugen kann, ihr Auto stehen zu lassen.